Trotzkopf mal anders

Gerne wandele ich Schnittmuster ab, bei denen ich genau weiß, sie passen. Auch der Trotzkopf ist so eines. Hier habe ich es schon einmal gewagt. Jetzt kommen gleich drei!

 

Der Mausgraue? Es ist schwierig diese Farbe zu fotografieren, es ist ein Misch zwischen grau, blau und taupe. Passt zu vielem, also wunderbar. Hier habe ich die Länge des Schnittmusters um 5cm gekürzt. Die Knopfleiste ist mit 3,5 cm zugeschnitten, die Vorderteile ohne Nahtzugabe in der Mitte.

Senfgrün? Nein, es ist ein leichtes grün und passt auch wunderbar zu erdigen und anderen grünen Tönen. Hier habe ich das Original um 2,5cm gekürzt und an den Armen plus 2cm extra zugegeben für faule Bündchen. Leider ist der Stoff so leicht, dass mir der erste Knopf schon beim Einsetzten verrissen ist. Also „heraus operiert“ und mit Stoffkleber geflickt und gleich einen neuen Knopf darüber gesetzt und es dabei belassen.

Zartrosa? Wie die letzte Jacke, so schön. Alle haben einen süßen Aufhänger am Po … ganz toll von hinten anzuschauen.
Jede ist anders, schon vom Stoff  und wird geliebt. Vor allem, weil man schon Knöpfe selbst öffnen kann, das Ausziehen klappt auch schon manchmal und das Anziehen ziemlich sicher immer mit dem falschen Arm …
big love!!!

 

Schnittmuster: Jacke abgewandelter Trotzkopf von Schnabelina Gr. 86
Stoffe: Sanetta und Sterntaler Werksverkauf

 

verlinkt: www.naehfrosch.de

About

View all posts by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.