Waschtasche mal anders!

Anruf – Ich brauche … in groß … bis dann! Da ich ja in Sachen Nähen, dieses Negativwort mit vier Buchstaben, welchen vorne wie hinten den Buchstaben n und in der Mitte ein Hühnerprodukt beherbergt, nicht kenne, bzw. nur in Außnahmefällen benutze, ist mal wieder eine Waschtasche entstanden, aber anders.

Groß und bunt war die Bedingung. Ist sie:

k-IMG_1305 k-IMG_1306 k-IMG_1312 k-IMG_1307

Ich habe mein altes Schnittmuster hergenommen und schnell war klar, dass geht so nicht. Also in den Zeitschriften gesucht und im Internet in irgend einer Ottobre gefunden. Ausgedruckt, Seitensteg so breit wie der Reißverschluss eingefügt und einfach drauf los genäht (meine Spezialität)!

k-IMG_1308 k-IMG_1309 k-IMG_1310 k-IMG_1311

Gefüttert ist sie (glaube ich) mit einer Fleecedecke vom Schweden. Die Stofflagen machen sie auch schön fest. Toll ist, der Umschlag, welcher sich bildet, da der Reißverschluss nur bis zur Hälfte geht und man ja an alles herankommen muss. So können Zahnbürste noch trocknen, während man gleichzeitig nach Creme sucht.

Ich hoffe, sie gefällt!

Sie wurde von vielen beäugt, und ich kräme mich ganz schön, immer noch keine für mich zu haben. Aber ich brauch ja auch keine. Andere Dinge haben einfach Vorrang – die Liste ist lang und jetzt vor Weihnachten wird sie immer länger!!!

Mir fällt gerade auf, meine Bilder sind schlecht, trotz Spiegelreflex, da muss ich was dran ändern!!!

Schnitt: Ottobreschnittmuster Tasche verändert
Stoff: außen Stoff und Stil, Wachstuch Dänisches Bettenlager

About

View all posts by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.