Werksverkauf

Es ist zwar schon eine Weile her, fast zwei Wochen, aber ich möchte meine Eindrücke vom Sterntaler-Stoffwerksverkauf auch niederschreiben.
Ich hatte an diesem Tag Spätdienst und musste somit früh raus. Angekommen bin ich gegen 10 Uhr, erst vorbei gefahren, dann keinen Parkplatz gefunden. Schon auf dem Weg zur Eingangstür, kamen mir Frauen mit durchsichtigen Tüten entgegen. Da dachte ich das erste Mal, ich schau mir das erstmal an!
Drinne angekommen, sah man viele Frauen und vereinzelte Männer, welche um ein paar Tische standen (welche schon nicht mehr zu sehen waren) und viele Stoffrollen in Händen hielten.
Gut, einmal bis nach hinten gelaufen, einmal zurück, auf die Uhr geschaut, Plan erstellt: Ich habe 3 Stunden Zeit, ich schnappe mir jetzt eine Rolle und stelle mich einfach an!
Ich hatte dann zwei Rollen in der Hand für eine nette junge Mama, welche bestimmt schon länger da war und ihr Baby vor sich trug (es waren übrigens sehr viele Mütter mit Kind da, und es war relativ ruhig, was mich erstaunte), und sie hatte meine Rolle. Bis diese dann an der Reihe waren, hatte ich schon einen Beutel voll mit Stoffen, wo ich nur mehrmals sagen musste: „2 Meter bitte“.
Es gab Jersey, Baumwolle, angerauter Jersey, Futterstoff in vielen männlichen und weiblichen Farben. Für unisex tolles grün oder gelb, war ich glaub ich zu spät. Ich habe trotzdem sehr viel eingekauft. Ich hatte ein Budget, welches ich um 6 Euro überstieg (noch akzeptabell – das war am Ende noch Spitze für 6 Euronen) und bin mit 4 großen Tüten nach Hause, obwohl ich so am Anfang dachte, ich mach nur meine neue Tasche voll.
Tolle Ausbeute, mein Stoffregal ist jetzt übervoll, SchlaubiSchlumpf Stoff ist diesmal auch dabei, er hat sich schon was gewünscht.

Fazit: Ich kann es jedem empfehlen, am Anfang ist immer etwas Wulling, aber gegen Mittag war es dann schon entspannt und man konnte schon fast ohne Stress Stoffe kaufen!
P.S. etwas ist schon genäht, ein weiß orange gestreiftes Langarmshirt mit gekräuselten Ranglanärmeln von Burda, leider noch nicht fotografiert, aber schon für alltagstauglich befunden!

About

View all posts by

2 thoughts on “Werksverkauf

  1. die besagte Mama hat ganz zufällig deinen Blog entdeckt. 🙂

    Vielen Dank für das geduldige Mitanstehen und Stoffe halten!!

    Leider habe ich bisher nur eine „Frida“ nähen können aus den Stoffen. Aber ganz viele Schnittmuster liegen schon bereit.

    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Hallo Andrea,
      es freut mich sehr, dass du mich im www zufällig gefunden hast, da sieht man, es ist doch nicht ganz so groß! Ich hoffe du findest noch etwas Zeit, die Stoffe sind ja super und günstig. Ich weiß aber, „Mama“ ist mehr wie ein Vollzeitjob!
      Sei lieb gegrüßt und eine regenfreie Zeit!
      Frau Nett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.